04.11.2021
Fediverse, Mastodon, Matrix

Welche Plattformen und Dienste sind für die digitale Gemeindearbeit geeignet? Welche Kriterien gelten für die Auswahl? Werden kritische, ethische Fragen an die Nutzung von Software, Apps und Plattformen gestellt?

Diese Fragen können in den Sessions nicht direkt und einfach beantwortet werden. Aber es wird an einigen Beispielen praktisch gezeigt, wie #digitaleKirche agieren kann: Digital souverän durch den Betrieb von selbstgehosteten Diensten sowie transparent und respektvoll in Bezug auf die digitale Privatsphäre der Gemeindeglieder.

In der ersten Session gibt es eine Einführung in das Fediverse, in Microblogging mit Mastodon und Chat via Matrix.

 

 

Im zweiten Teil geht es um den souveränen, unabhängigen Betrieb solcher Dienste in kirchlichen Organisatonsstrukturen, das könnten z.B. Kirchenkreise oder Landeskirchen sein. Hier am Beispiel des ökumenischen Projektes "LibreChurch".

 

 

Hier gibt es die Slides und weitere Informationen.

Gibt es Interesse am Austausch oder Fragen zum Thema? Wir können uns dazu in einer Video-Konferenz treffen.

Interessenten melden sich bitte:

* per Mail joerg.sorge@onlinekirche.net

* oder via Matrix: @joerg_von_der_onlinekirche:synod.im