09.06.2021
Die OnlineKirche auf Mastodon

Die OnlineKirche ist auf vielen Kanälen aktiv! Auf Facebook, Instagram, Matrix und YouTube.

Und warum nun auch auf Mastodon?

Mastodon ist ein verteiltes Netzwerk zum Austausch von Kurznachrichten.

In unsererm Mastodon Profil könnt ihr u.a. die #ImpulsBibel lesen. Das sind Gedanken zu biblischen Worten von Menschen, die der OnlineKirche nahestehen.

Unter den Hashtags #warumFediverse #warumMastodon informieren wir fortlaufend über Grundlagen, Eigenschaften, Vor- und Nachteile von Mastodon, welches Teil des Fediverses ist. Bei Interesse, schaut gern von Zeit zu Zeit wieder nach unter: https://kirche.social/tags/warumFediverse

Natürlich muss man nicht Zuschauer bleiben, sondern kann der OnlineKirche auf Mastodon folgen oder sich selbst einbringen, z.B. mit einem Mastodon-Account auf https://kirche.social oder einer anderen Instanz oder einem anderen Netzwerk des Fediverse, z.B. Friendica.

Auch ohne Registrierung ist eine Vorschau der Inhalte möglich (siehe rechts oder mobil unten).

Hier geht es direkt zu unserem Profil: https://kirche.social/@onlinekirche

Was unterscheidet Mastodon von anderen sog. sozialen Netzwerken?

Das System wurde von dem Jenaer Eugen “Gargron” Rochko entwickelt, der auch an der Friedrich Schiller Universität Jena studierte. Mastodon unterscheidet sich in einigen Punkten von anderen Netzwerken.

Die Entwicklung und der Betrieb erfolgen nichtkommerziell. Es werden keine Nutzerdaten für Werbe- oder Analysezwecke erhoben oder verkauft. Damit und auch durch die dezentrale Struktur wird kommerziell beförderte Verbreitung von Falschinformationen verhindert oder erschwert.

Die Sortierung von Themen und Beiträgen erfolgt nicht durch (geheime) Algorithmen. Es gibt keine Analyse des Nutzerverhaltens und daraus folgender Themen- oder Profilvorschläge.

Jede Instanz kann eigene Inhaltliche Schwerpunkte setzten. Jede Instanz kann selbst bestimmen, mit welchen anderen Instanzen sie föderiert.

Die Software und ihre Funktionsweise ist durch die Offenlegung des Quellcodes (FOSS) gemeingesellschaftlich nachprüfbar.

Perfekt ist das System keineswegs! Man kann aber dazu beitragen, es besser werden zu lassen.