Wider die Angst

Andacht feiern mit der OnlineKirche. Allein oder in Gemeinschaft, mit Hilfe des PC oder dem Smartphone. 31. Oktober 2018.

Lied:

Ein feste Burg ist unser Gott (EG 362)


    
Psalm:

„Gott ist eine starke Zuflucht für uns.
In höchster Not steht er uns bei.

 

 

Darum fürchten wir uns nicht, wenn die Fundamente der Erde schwanken.
    und die Berge mitten im Meer wanken.

Der HERR der himmlischen Heerscharen ist mit uns.
Eine feste Burg ist der Gott Jakobs für uns.

 

 

Überall auf der Welt macht er den Kriegen ein Ende.
Den Bogen zerbricht er, den Speer zerschlägt er und die Streitwagen verbrennt er mit Feuer.
Hört auf zu kämpfen und erkennt:

„Ich allein bin Gott!
Ich stehe über den Völkern, ich stehe über der Welt.“

 

Psalm 46,2-4*,10-11* (BasisBibel)

 

Bibelwort:     

„Niemand kann ein anderes Fundament legen als das,
das schon gelegt ist.
Und das ist Jesus Christus.“
1. Korintherbrief 3,11 (Basis-Bibel)

 

Auslegung:

Was trägt, wenn alles ins Wanken gerät?
Was gibt Orientierung in einer Welt, in der sich vieles aufzulösen scheint?
Was hilft gegen die Angst, die in der Gesellschaft um sich greift?

Kein anderer Tag ist so evangelisch geprägt wie der 31. Oktober, der Reformationstag.
Jener Tag, an dem Martin Luther im Jahre 1517 seine 95 Thesen veröffentlicht hat und gegen den Missbrauch der Angst protestiert hat.
Nicht Angst, sondern Zuversicht,
nicht Kleinglauben, sondern Hoffnung,
nicht falscher Ehrgeiz und Leistungswahn, sondern die Liebe und die Gnade Gottes!

Das ist die Botschaft von Jesus Christus, wie sie Luther auf den Punkt bringt.
Am Reformationstag dürfen wir feiern, dass Jesus Christus uns von der Angst und Sorge befreit hat – ganz ohne, dass wir etwas dazutun können.

In Martin Luthers Lied „Ein feste Burg ist unser Gott“ heißt es:
„Und wenn die Welt voll Teufel wär und wollt uns gar verschlingen,
so fürchten wir uns nicht so sehr, es soll und doch gelingen.“

Wer das im Blick hat, der darf auch getrost barmherzig schmunzeln, wenn um uns herum so mancher Hokuspokus getrieben wird!

 


Mehr Fotos

Reformation geht weiter